Wundbehandlung für die ganze Familie

Fragen & Antworten


Was bedeutet das Wort Pyolysin?

Allgemeine Ableitung (griechisch):
Pyo: Eiter, eitrig
Lyse: Auflösen; Auflösen von Zellen (z. B. von Bakterien)

Medizinische Ableitung:
Pyo von Pyodermien: infizierte, meist eitrige Wunden
Lysat: hier das Kulturfiltrat


Anwendungsgebiete?

Aufgrund von Erfahrungswerten bei oberflächlichen Wunden, z.B. ergänzend bei Unterschenkelgeschwüren. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Serumwerk Bernburg AG, Hallesche Landstraße 105b, 06406 Bernburg.


Wie spricht man das Wort Pyolysin richtig aus?

Pyo – ly – sin


Woraus besteht Pyolysin-Kulturfiltrat?

Das Pyolysin-Kulturfiltrat wird aus 9 verschiedenen löslichen Bakterienstämmen hergestellt. Vor dem Einbringen in die Salbengrundlage wird das Kulturfiltrat sterilisiert (Bakterien abtötend) und filtriert.


Seit wann wird dieses besondere Wirkprinzip genutzt?

1927 entdeckte und beschreibt der Biologe Besredka das besondere Wirkprinzip von Kulturfiltraten. Seitdem wurde zum Zweck der Behandlung von Wundinfektionen weitergeforscht und Ende der 40er Jahre dieses spezielle Kulturfiltrat erfolgreich eingesetzt. Im Jahr 1954 wird das Kulturfiltrat um die beiden synergistisch wirkenden Arzneistoffe Salicylsäure und Zinkoxid ergänzt. Diese besondere Salbenzubereitung befindet sich seitdem in unveränderter Zusammensetzung im Sortiment der Serumwerk Bernburg AG.


Worauf beruht das einzigartige Wirkprinzip?

Durch das natürliche Wirkprinzip des Pyolysin-Kulturfiltrates kombiniert mit den synergistischen Wirkprinzipien der Salicylsäure sowie des Zinkoxides in einer gut verträglichen Salbengrundlage ist diese 3fach-Wirkung einzigartig im deutschen Markt.


Wann wende ich Pyolysin Wund- und Heilsalbe an?

Pyolysin Wund- und Heilsalbe ist eine Creme zur Wundbehandlung. Aufgrund von Erfahrungswerten wird diese bei oberflächlichen Wunden angewendet, zum Beispiel ergänzend bei Unterschenkelgeschwüren.


Wie wende ich Pyolysin Wund- und Heilsalbe an?

Zur Behandlung von oberflächlichen Wunden wird Pyolysin Wund- und Heilsalbe 2 bis 3-mal täglich in dünner Schicht aufgetragen.
Sollte nach einer Woche keine Abheilung der Wunde erfolgt sein, suchen Sie bitte eine Ärztin/einen Arzt auf.


Gibt es Muster zum Ausprobieren?

Pyolysin Wund- und Heilsalbe ist ein apothekenpflichtiges Arzneimittel. Aus rechtlichen Gründen dürfen Patienten nicht mit Arzneimitteln bemustert werden. Wir empfehlen zum Ausprobieren die kleinste Abpackungsgröße.


Welche Abpackungen gibt es?

Pyolysin Wund- und Heilsalbe erhalten Sie in Ihrer Apotheke in folgenden Abpackungen:

Tube mit     6 g (PZN-13725934)
Tube mit   30 g (PZN-13725905)
Tube mit   50 g (PZN-13725911)
Tube mit 100 g (PZN-13725928)


Welche Nebenwirkungen könnten auftreten?

Sehr selten können Kontaktallergien auftreten.


 
Pflichtangaben
Pyolysin Wund- und Heilsalbe
Anwendungsgebiete: Aufgrund von Erfahrungswerten bei oberflächlichen Wunden, z.B. ergänzend bei Unterschenkelgeschwüren.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Serumwerk Bernburg AG, Hallesche Landstraße 105 b, 06406 Bernburg